DAS MATERIAL

Kernstück der Montessoripädagogik ist die vorbereitete Umgebung. Hier finden wir die Montessorimaterialien, die das Kind zu spontanem Tun einladen. Jedes Material hat seinen festen Platz. Das gibt den Kindern Sicherheit und Struktur. Die Kinder wählen selbständig ein Material, mit dessen Hilfe sie sich Wissen aneignen. Dabei folgen sie ihren individuellen Neigungen und Interessen.

Das Material ermöglicht dem Grundschulkind das Lernen mit den Händen. Denn "Begreifen" kommt von "Greifen". Gerade für die Kinder dieses Alter gilt: Was einmal im Kopfe zur Abstraktion werden soll, muss vorher durch die Hände gegangen sein. Die Kinder haben die Möglichkeit zur Wiederholung. Wer einen Sachverhalt schnell lernt, geht zum nächsten Material über. Jeder lernt in seinem Tempo.

Es wird auch auf dem Boden oder stehend am Tisch  gearbeitet, was dem kindlichen Bewegungsdrang entgegenkommt. Die Kinder lernen oft zu zweit oder in größeren Gruppen mit dem Material. Sie arbeiten sehr konzentriert und oftmals mit verblüffender Ausdauer.

Zu dem klassischen Material, mit dem in Montessori-Einrichtungen gearbeitet wird, sind zahlreiche neue Entwicklungsmaterialien hinzugekommen, die nach dem Montessoriprinzip entstanden sind und den veränderten Bedingungen der modernen Zeit Rechnung tragen, wie etwa Material für den Bereich Englisch oder Kosmische Erziehung (Naturwissenschaften). So wird das Montessori-Material durch Erforschen und Erfahren für die Kinder zum Schlüssel zur Welt.