Wollen Sie die Montessorischule unterstützen?

Wenn Sie unsere kleine Schule unterstützen möchten, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsführung.

FREUNDE UND FÖRDERER

„Wenn einer träumt bleibt es ein Traum, wenn viele träumen, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit“ (Dom Hélder Câmara)

Viele Eltern engagieren sich in vielen, vielen Stunden mit ihrem Know-how, ihren beruflichen Erfahrungen oder ihrem organisatorischem Geschick weit über ein "normales" Maß hinaus. Wir sind immer wieder überrascht und glücklich, wie sehr die Eltern diese Schule auch als ihr "Projekt" ansehen, das sie mitverantworten und mitgestalten wollen. Ob Shiatsu-Kurs, Filmdreh, Website, Musical-Werkstatt, die Vorbereitungen für den Tag der Offenen Tür oder für Aktionswochenenden und und und... - wir können gar nicht oft genug "Danke sagen" für die vielen helfenden Hände, tollen Ideen und spontane Unterstützung, die für viele Eltern quasi selbstverständlich ist.

Ohne das Engagement der Eltern sowie die Unterstützung zahlreicher Freunde und Förderer würde es die Montessorischule Hamburg heute sicher nicht geben. Wir danken ihnen allen von Herzen für ihre Zeit-, Geld- und Sachspenden. Jeder einzelne von ihnen hat mit seiner Hilfe einen wesentlichen Beitrag zum Auf- und Ausbau dieser Schule geleistet.

Auch möchten wir an dieser Stelle allen in der Planungsphase der Schule beteiligten Behörden und Ämter herzlich danken, die uns durch eine reibungslose Aufbauphase unterstützt haben:   Bezirksamt Bergedorf, Liegenschaftsamt, Baubehörde, Bauamt Bergedorf, Universität Hamburg und das Institut der Sternwarte.

Besonderer Dank gilt auch den anonymen Spendern, die mit der Übernahme einer Schulpatenschaft, Kindern den Besuch an der Montessorischule möglich gemacht haben. In unserem und auch im Namen dieser Kinder bedanken wir uns dafür von Herzen.

Jeder, der durch unsere Schule geht, findet - wie in einem kleinen Museum und an den unterschiedlichsten Stellen - Messingschilder, die namentlich unsere Freunde und Förderer benennen und erkennen lassen, in welch dankbarer Erinnerung wir sie stets behalten.

Die folgende Liste von Unternehmen und Personen hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielleicht haben wir einen Namen vergessen, aber die Hilfe, den Zuspruch und die Unterstützung dieser Personen vergessen wir bestimmt nicht!!

Rügenwalder Mühle (www.ruegenwalder.de)

Software AG-Stiftung (www.software-ag-stiftung.com)

Deutsche Bank (www.Deutsche-Bank.de)

Rotary Club Bergedorf

Stefan Weinerdt Architekturbüro Juraschek & Partner (www.jup-architekten.de)

Peter Aue/ Sanitär-/Heizungs- und Lüftungsbau (www.peter-aue.de)

Conny Schlichter (www.object-carpet.com)

Britt-Müller-Knapp Steuerberatungsbüro (www.bmk-steuerberaterin.de)

Dr. Franckenstein/mme moviement AG (www.mme.de)

blm Filmproduktion (www.blm-film.de)

Cinegate GmbH (www.cinegate.de)

Optix Digital Pictures GmbH (www.optixdigital.de)

team-aquila (www.team-aquila.de)

Loft Tonstudios GmbH (www.loftstudios.de)

Büro Wolfgang Blechschmit (Fa. KABE Ingenieurbüro GmbH)

Firma Martens (www.bielefeldgmbh.de)

Prof. Dr. Horst und Elke Opaschowski

Hans-Jürgen Grünhage/Notar

Dr. Henning Schüler

Firma Buhck (www.buhck.de)

TSG Bergedorf/ Kissland (www.tsg-bergedorf.de)

Sprachheilinternat Wentorf

Städtischer Kindergarten Neuer Krug

Amplifon (www.amplifon.de)

Firma Synprotec (www.synprotec.de)

Buhck-Stiftung (www.buhck-stiftung.de)

Peter Jensen (www.peterjensen.de)

Gero Tuttlewski

Klaus Derndinger

Horst Rödinger

Peter Schrader

Herr Mein/“Plattschnacker“

Oma Pümpel

Begleiten auch Sie uns und die Kinder auf ihrem Weg an der ersten Hamburger Montessorischule. Werden auch Sie vielleicht Schulpate und helfen Kindern aus sozialschwachen Familien, indem Sie sie bei der Übernahme des Schulgeldes unterstützen und ihnen so den Besuch einer Montessorischule ermöglichen.

Unterstützen Sie uns beim Erhalt des unter Denkmalschutz stehenden Lippert-Gebäudes oder helfen Sie, die Schüler auf montessorischem Weg in die Primarschule zu begleiten. 

Wenn Sie an einer Förderung oder Spende Interesse haben, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsführung.

Wir hoffen weiterhin auf Menschen, die wir mit unserer Schule und ihrer Pädagogik begeistern können. Lassen auch Sie sich „anstecken“ von unserem Motto „Tu was“ und machen Sie sich stark für Kinder und Bildung.  Wir laden Sie herzlich ein, unsere Schule und ihre besondere Pädagogik kennen zu lernen. Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!