Die Person

Prof. Dr. Horst Opaschowski zählt zu den renommiertesten Zukunftsforschern in Deutschland. Mehr über ihn unter www.opaschowski.de

Prof. Dr. Horst Opaschowski

Eines haben Unternehmer und Pädagogen gemeinsam: Initiative. Nur gemeinsam können sie etwas bewegen und die Bildungslandschaft in Deutschland verändern helfen. In Zeiten knapper Kassen und Ressourcen müssen Kultur- und Bildungseinrichtungen den Nachweis erbringen, dass Spenden keine Zuschüsse für Defizite, sondern Investitionen für die Zukunft sind. In dieser Situation sind Initiativen, die sich für die Bildungsförderung einsetzen, auf Sponsoring angewiesen, auf die Kunst der Mittelbeschaffung – für einen guten Zweck.

Die Initiative Hamburger Montessorischule Bergedorf sieht eine solche Freiheit von staatlicher Finanzierung als besondere Chance an, weil sie Unabhängigkeit garantiert. Statt nur über Bildungsmängel und den Pisa-Schock zu lamentieren, engagieren sich die Initiatoren und motivieren auch andere zu Zeit- und Geldspenden. Einem solchen bildungspolitischen Anliegen auf freiwilliger und privater Basis ist eine breite Resonanz zu wünschen.

Die Begeisterung der Initiatoren verdient Anerkennung und Unterstützung durch Wirtschaft und Gesellschaft. Die Initiative nimmt die verantwortliche Zukunftsgestaltung selbst und selbständig in die Hand, statt sich immer nur auf den Staat zu verlassen. Sie lebt einen unternehmerischen Imperativ im Sinne von „Sei selbst initiativ!“ vor. Jeden finanziellen Förderer und Sponsor der Montessorischule in Hamburg-Bergedorf kann ich daher nur nachdrücklich auffordern: „Tu was!“ – im Interesse der nachkommenden Generation. Zukunft ist nur da, wo Kinder mit lebenswerter Perspektive aufwachsen können.

Prof. Dr. Horst Opaschowski
Erziehungswissenschaftler und Zukunftsforscher